Die Denkmalschutzimmobilie.

Intelligent Steuern sparen!

Denkmalgeschützte Immobilien sind nicht nur schön und repräsentativ, sondern auch steuerlich hoch interessant. Als eine der letzten Steueroasen in Deutschland bleibt die erhöhte steuerliche Abschreibung für Baudenkmäler – sowohl für vermietete, als auch für eigengenutzte Gebäude – DIE lukrative Option für alle, die mehr wollen.

In den §§ 7h, 7i und 10f des Einkommensteuergesetzes regelt der Gesetzgeber die Abschreibungsmöglichkeiten auf Denkmalschutzimmobilien. Wer die Immobilie als Kapitalanlage erwirbt, kann in den ersten acht Jahren neun Prozent der Sanierungskosten als Werbungskosten in der Steuererklärung geltend machen. Für die folgenden vier Jahre gilt ein verminderter Satz von sieben Prozent.

Profititeren Sie von den attraktiven, gesetzlich garantierten Steuervorteilen:

1. Sie erhalten bis zu 35 % des Kaufpreises vom Finanzamt zurück!
2. Abschreibungen von bis zu 70 % des Kaufpreises möglich!
3. Gewinne nach 10 Jahren steuerfrei
4. Abgeltungssteuerfrei

Eine Immobilie eignet sich als Kapitalanlage mit möglichem Wertzuwachs als Schutz vor Inflation.

 

denkmalschutzimmobilie rechenbeispiel 1 20160908 2057714006

Fordern Sie unsere aktuellen Objekte und Infos an

FMK Newsletter

Erhalten Sie kostenlos und unverbindlich wichtige Informationen und gesetzliche Änderungen.

captcha